Sicher durch die Coronavirus-Krise - eMentalist COVID-19 Radar

Das COVID-19 Radar von eMentalist

In der erfolgreichen Bewältigung von Krisenzeiten sind Reaktionsfähigkeit, relevantes Wissen und Umsetzbarkeit bedeutende Erfolgsfaktoren! Um Ihnen in der aktuellen Situation ein schnelles und zielführendes Handeln zu ermöglichen, haben wir das COVID-19 Radar entwickelt.  Dieses multidimensionale Analysetool bietet Ihnen Transparenz und Orientierung bei der Betrachtung komplexer Sachverhalte und deren Teilaspekte.

Auf Basis einer Vielzahl von Medienberichten, Newsbeiträgen und Social Media-Inhalten in deutscher und englischer Sprache werden Analysen, Korrelationen und Relationen erstellt, welche kombiniert und visualisiert dargestellt werden. Durch die Flexibilität des Radars lassen sich so ganz bestimmte Sachverhalte oder aber das Big Picture ansprechend, verständlich und auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt abbilden.

Es bietet die Grundlage für  eine zeitnahe, fundierte und zielführende Interpretation großer, verfügbarer Datenmengen und erlaubt somit das datengestützte Ergreifen effektiver Maßnahmen.

1. Stimmungsanalyse: So wurden einflussreiche Politiker in den Medien porträtiert

Wir beginnen mit einer einfachen Stimmungsanalyse, die Ihnen zeigt, wie einflussreiche politische Führer in den D-A-CH-Ländern und in der ganzen Welt in den letzten Wochen in den Medien porträtiert wurden. Sie zeigt, wie sich die Aufmerksamkeit und das Bild der einzelnen Politiker und ihres jeweiligen Handelns in den deutschsprachigen Medien im Laufe der Zeit entwickelt haben.

2. Netzdiagramm: Diese Aspekte des täglichen Lebens bekamen die stärkste mediale Wirkung

Der nächste Blick in unser kürzlich eingeführtes COVID-19-Radar stellt Ihnen unsere Netzdiagramme vor.

Dieser visuelle Vergleich ist eine Analyse, welche Aspekte des täglichen Lebens in bestimmten Ländern während der andauernden Krise Beachtung gefunden haben. So entsteht für jede Nation ein individuelles Profil, das zeigt, welche Aspekte in den letzten Wochen im deutschsprachigen Raum die stärkste mediale Wirkung hatten.

3. Wirkungsanalyse: Unterschiede zwischen Social Media und den tratitionellen Medienkanälen

Diese Visualisierung einer mehrdimensionalen Wirkungsanalyse, die sich auf die Länder Österreich und Deutschland konzentriert, verdeutlicht, wie sich die Aufmerksamkeit für krisenbezogene Aspekte des täglichen Lebens zwischen den traditionellen Medienkanälen und den sozialen Medien im Laufe der Zeit unterscheidet.

4. Netzwerkdiagramm: So bildeten sich bestimmte Themengruppen

Diese futuristisch anmutenden Netzwerk-Visualisierungen lassen Sie thematische Verbindungen zwischen Artikeln entdecken und geben Ihnen Einblicke, wie sich bestimmte Themengruppen bilden. Wir haben fünf unserer Schwerpunktländer ausgewählt, um Ihnen die Vielfalt der Ergebnisse zu zeigen, die dieses Instrument hervorbringen kann.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare